HGV-Unterengadin

Willkommen an der EBexpo 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Partnerinnen und Partner,
liebe Einheimische und Gäste

Der Schweizer Wirtschaft geht es im Ganzen gut, trotz gewissen Rückschlägen, z. T., auch durch Abstimmungen verursacht, zum Beispiel die Zweitwohnungsinitiative. Jeder Beschluss, der mit einer Stimmenmehrheit gefasst wurde, ist ohne wenn und aber, zu akzeptieren. Trotzdem kann man aber feststellen, dass dieser Entscheid für gewisse Gebiete notwendiger war als für andere. So z. B. war dieser Entscheid für einzelne Gemeinden des Unterengadins wichtiger als für andere. Tatsache ist, dass wir damit leben müssen, aber auch, dass die Hochbautätigkeit bei uns extrem stark eingebrochen ist. Zum Glück wird bei uns momentan viel in den Tiefbau investiert, was einen gewissen Ausgleich schafft.

Wir leben im Dreiländereck, was für die Wirtschaft in der Region eine extrem starke Konkurrenz bedeutet. Es bringt nichts darüber zu philosophieren, wie die Konkurrenz im Ausland ausgeschaltet werden kann. Was mir trotzdem zu denken gibt, ist die Tatsache, dass auf Produkte, die Schweizer im Ausland einkaufen die Mehrwertsteuer im entsprechenden Land zurückbezahlt wird und diese Einkäufe, bis zu einem gewissen Betrag, bei der Einfuhr mehrwertsteuerbefreit sind. So sind z. B. die österreichischen Esswaren, wenn sie bei uns auf dem Tisch kommen, 20 % günstiger als in Österreich.

Das ist Tatsasche. Wir müssen aber in die Zukunft schauen und unsere Einheimische und Gäste davon überzeugen, dass die Leistungen unserer Wirtschaft von sehr hoher Qualität und unsere Betriebe innovativ sind. Zudem sind unsere Betriebe auch am Wochenende erreichbar, falls es Probleme mit Gebautem, resp. Installiertem gibt. Das Gleiche gilt selbstverständlich auch für Personenwagen und andere Maschinen.

Wie können wir unsere Bevölkerung, wie auch unsere Gäste, von der Innovationsfähigkeit unserer Betriebe überzeugen? Dazu dient unter anderem diese EBexpo. Anlässlich dieser Ausstellung können unsere Betriebe den Beweis erbringen, dass sie innovativ sind. Will man Produkte, die bei uns angeboten werden mit Importprodukten vergleichen, muss man dabei auch deren Qualität berücksichtigen. Der Preisvergleich ist schwierig, wenn die Produktqualität unterschiedlich ist, z. B. wenn ein Stubenboden aus Eiche besteht und der andere ein Laminatboden ist. Während der EBexpo 2013 konnte ich oft hören – ich wusste gar nicht, dass dies oder jenes im Unterengadin hergestellt, bzw. angeboten wird. Damit spreche ich einen wichtigen Punkt an; das Gewerbe muss informieren, was eigentlich bei uns alles angeboten wird und hoffen, dass die Kunden bzw. Käufer nach dem Motto «Unterengadin first» vorgehen.

Die Ebexpo ist nach drei Tagen vorbei und gewisse Informationen können mit der Zeit in Vergessenheit geraten. Deshalb führen wir auf unserer Homepage ein Gewerbedossier. Auf dieser Plattform können sich alle Betriebe vorstellen und ihre Produkte anbieten: www.hgv-unterengadin.ch – Gewerbedossier.

An der EBexpo ist auch für Unterhaltung und Gemütlichkeit gesorgt. Am Freitag- und am Samstagabend werden im Festzelt Unterhaltung und Musik von jeweils 19.00 bis 02.00 Uhr angeboten.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen. Unserer einheimischen Bevölkerung und unseren Gästen danken wir für das Interesse, die Treue und die Unterstützung.

Im Namen des HGVs Unterengadin:
Claudio Andry, Präsident.

Willkommen an der EBexpo 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Partnerinnen und Partner,
liebe Einheimische und Gäste

Der Schweizer Wirtschaft geht es im Ganzen gut, trotz gewissen Rückschlägen, z. T., auch durch Abstimmungen verursacht, zum Beispiel die Zweitwohnungsinitiative. Jeder Beschluss, der mit einer Stimmenmehrheit gefasst wurde, ist ohne wenn und aber, zu akzeptieren. Trotzdem kann man aber feststellen, dass dieser Entscheid für gewisse Gebiete notwendiger war als für andere. So z. B. war dieser Entscheid für einzelne Gemeinden des Unterengadins wichtiger als für andere. Tatsache ist, dass wir damit leben müssen, aber auch, dass die Hochbautätigkeit bei uns extrem stark eingebrochen ist. Zum Glück wird bei uns momentan viel in den Tiefbau investiert, was einen gewissen Ausgleich schafft.

Wir leben im Dreiländereck, was für die Wirtschaft in der Region eine extrem starke Konkurrenz bedeutet. Es bringt nichts darüber zu philosophieren, wie die Konkurrenz im Ausland ausgeschaltet werden kann. Was mir trotzdem zu denken gibt, ist die Tatsache, dass auf Produkte, die Schweizer im Ausland einkaufen die Mehrwertsteuer im entsprechenden Land zurückbezahlt wird und diese Einkäufe, bis zu einem gewissen Betrag, bei der Einfuhr mehrwertsteuerbefreit sind. So sind z. B. die österreichischen Esswaren, wenn sie bei uns auf dem Tisch kommen, 20 % günstiger als in Österreich.

Das ist Tatsasche. Wir müssen aber in die Zukunft schauen und unsere Einheimische und Gäste davon überzeugen, dass die Leistungen unserer Wirtschaft von sehr hoher Qualität und unsere Betriebe innovativ sind. Zudem sind unsere Betriebe auch am Wochenende erreichbar, falls es Probleme mit Gebautem, resp. Installiertem gibt. Das Gleiche gilt selbstverständlich auch für Personenwagen und andere Maschinen.

Wie können wir unsere Bevölkerung, wie auch unsere Gäste, von der Innovationsfähigkeit unserer Betriebe überzeugen? Dazu dient unter anderem diese EBexpo. Anlässlich dieser Ausstellung können unsere Betriebe den Beweis erbringen, dass sie innovativ sind. Will man Produkte, die bei uns angeboten werden mit Importprodukten vergleichen, muss man dabei auch deren Qualität berücksichtigen. Der Preisvergleich ist schwierig, wenn die Produktqualität unterschiedlich ist, z. B. wenn ein Stubenboden aus Eiche besteht und der andere ein Laminatboden ist. Während der EBexpo 2013 konnte ich oft hören – ich wusste gar nicht, dass dies oder jenes im Unterengadin hergestellt, bzw. angeboten wird. Damit spreche ich einen wichtigen Punkt an; das Gewerbe muss informieren, was eigentlich bei uns alles angeboten wird und hoffen, dass die Kunden bzw. Käufer nach dem Motto «Unterengadin first» vorgehen.

Die Ebexpo ist nach drei Tagen vorbei und gewisse Informationen können mit der Zeit in Vergessenheit geraten. Deshalb führen wir auf unserer Homepage ein Gewerbedossier. Auf dieser Plattform können sich alle Betriebe vorstellen und ihre Produkte anbieten: www.hgv-unterengadin.ch – Gewerbedossier.

An der EBexpo ist auch für Unterhaltung und Gemütlichkeit gesorgt. Am Freitag- und am Samstagabend werden im Festzelt Unterhaltung und Musik von jeweils 19.00 bis 02.00 Uhr angeboten.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen. Unserer einheimischen Bevölkerung und unseren Gästen danken wir für das Interesse, die Treue und die Unterstützung.

Im Namen des HGVs Unterengadin:
Claudio Andry, Präsident.