HGV-Unterengadin

Einladung zur «openaxs FTTH Conference» 2016 in Scuol

Silicon Valley war gestern, jetzt kommt das Digi-Tal. Dieses liegt nicht in Kalifornien, sondern ist das Unterengadin. Und weil «your first third place» Breitband mit landschaftlicher Schönheit verknüpft, profitiert auch das Umland. Unternehmen aus dem Unterland sollen einige ihrer Arbeitsplätze samt Mitarbeitern für eine gewisse Zeit ins Engadin verlegen. So können die Leute in inspirierender Atmosphäre arbeiten und sind dank Breitband trotzdem fix mit ihren Unternehmen und Kunden verbunden.

Was «mia Engiadina» für das Unterengadin, ist «openaxs» für die Schweiz. Denn der Verband der Schweizerischen Elektrizitätsversorgungsunternehmen will das ganze Land mit einer offenen und flächendeckenden Telekom-Infrastruktur ausrüsten.

Der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin (HGV), «mia Engiadina» und «openaxs» laden Sie herzlich zur «openaxs FTTH Conference» am 18. August in Scuol ein. Diese Veranstaltung soll KMU's und Politikern aus der Region aufzeigen, wie sie von der Entwicklung und der geplanten Anschliessung an die Breitbandnetze direkt profitieren können.

Auch der lokale Handels- und Gewerbeverein Unterengadin ist überzeugt vom Ansinnen von «mia Engiadina». Und weil wir darin einen grossen Nutzen für unsere Mitglieder sehen, treten wir als Patronatsgeber der Konferenz auf.

Für unsere Mitglieder steht eine beschränkte Anzahl Plätze kostenlos zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie sich zur Teilnahme am Anlass entscheiden. Hier geht es direkt zum Anmeldetalon.


Den Flyer zur «openaxs FTTH Conference» 2016 in Scuol finden Sie hier.

Innovationszentrum miaEngiadina

Anlässlich der Generalversammlung vom 27. März 2015 in Zernez hat Jon Erni das Projekt Innovationszentrum miaEngiadina vorgestellt. Die Ausarbeitung des Detailprojektes wird vom Kanton und vom Bund mit einem grossen finanziellen Beitrag unterstützt.

Auch der Handel- und Gewerbeverein Unterengadin unterstützt das Projekt mit 20'000 Franken. Weitere Projektpartner sind willkommen! Bis im Sommer 2016 soll das umfassende Projekt erstellt sein.

Präsentation miaEngiadina 27.03.2015

Anlässlich der Generalversammlung vom 8. April 2016 in Scuol hat Jon Erni über den Stand des Projektes informiert. Im August 2016, anlässlich der Openaxs-Veranstaltung in Scuol, sollen die konkreten Angebote von miaEngiadina vorgestellt werden.

Präsentation miaEngiadina 08.04.2016

Umfrage Handel und Gewerbe Unterengadin

Immer wieder wird der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin bezüglich der aktuellen Wirtschaftslage angefragt. Um korrekt Auskunft geben zu können hat der Verein eine Umfrage iniziert.

Von rund 600 Betrieben im Unterengadin haben über 70 Betriebe (knapp 12 Prozent) an der Umfrage teilgenommen. 

Die Auswertung zeigt das Resultat aller Antworten. Wenn diese Antworten nach Branchen aufgeteilt werden, ergibt sich ein völlig anderes Bild. Gemäss detaillierter Auswertung geht es der Hotellerie und Baubranche am schlechtesten. Bei verschiedenen Branchen (Detailhandel, Treuhand, Forst und anderes Gewerbe) stagniert die wirtschaftliche Situation, einzelne Branchen und innovativere produktorientierte Betriebe sehen der Zukunft optimistisch entgegen.

Die detaillierten Informationen der einzelnen Betriebe werden vertraulich behandelt.

Der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin dankt für die Teilnahme an der Umfrage. Grazcha fich!

Auswertung der Umfrage 2015

Die EBexpo 2013 im Zeitraffer

Vom 26. bis 28. April 2013 hat die EBexpo in der Eishalle Gurlaina stattgefunden. Hier einige Impressionen:

Protokoll der GV vom 8. April 2016

24.10.2016 - Protokoll der ordentlichen Generalversammlung vom 8. April 2016, 18.00 Uhr, im Kulturraum des Bogn...



Einladung zur «openaxs FTTH Conference» 2016 in Scuol

Silicon Valley war gestern, jetzt kommt das Digi-Tal. Dieses liegt nicht in Kalifornien, sondern ist das Unterengadin. Und weil «your first third place» Breitband mit landschaftlicher Schönheit verknüpft, profitiert auch das Umland. Unternehmen aus dem Unterland sollen einige ihrer Arbeitsplätze samt Mitarbeitern für eine gewisse Zeit ins Engadin verlegen. So können die Leute in inspirierender Atmosphäre arbeiten und sind dank Breitband trotzdem fix mit ihren Unternehmen und Kunden verbunden.

Was «mia Engiadina» für das Unterengadin, ist «openaxs» für die Schweiz. Denn der Verband der Schweizerischen Elektrizitätsversorgungsunternehmen will das ganze Land mit einer offenen und flächendeckenden Telekom-Infrastruktur ausrüsten.

Der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin (HGV), «mia Engiadina» und «openaxs» laden Sie herzlich zur «openaxs FTTH Conference» am 18. August in Scuol ein. Diese Veranstaltung soll KMU's und Politikern aus der Region aufzeigen, wie sie von der Entwicklung und der geplanten Anschliessung an die Breitbandnetze direkt profitieren können.

Auch der lokale Handels- und Gewerbeverein Unterengadin ist überzeugt vom Ansinnen von «mia Engiadina». Und weil wir darin einen grossen Nutzen für unsere Mitglieder sehen, treten wir als Patronatsgeber der Konferenz auf.

Für unsere Mitglieder steht eine beschränkte Anzahl Plätze kostenlos zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie sich zur Teilnahme am Anlass entscheiden. Hier geht es direkt zum Anmeldetalon.


Den Flyer zur «openaxs FTTH Conference» 2016 in Scuol finden Sie hier.

Innovationszentrum miaEngiadina

Anlässlich der Generalversammlung vom 27. März 2015 in Zernez hat Jon Erni das Projekt Innovationszentrum miaEngiadina vorgestellt. Die Ausarbeitung des Detailprojektes wird vom Kanton und vom Bund mit einem grossen finanziellen Beitrag unterstützt.

Auch der Handel- und Gewerbeverein Unterengadin unterstützt das Projekt mit 20'000 Franken. Weitere Projektpartner sind willkommen! Bis im Sommer 2016 soll das umfassende Projekt erstellt sein.

Präsentation miaEngiadina 27.03.2015

Anlässlich der Generalversammlung vom 8. April 2016 in Scuol hat Jon Erni über den Stand des Projektes informiert. Im August 2016, anlässlich der Openaxs-Veranstaltung in Scuol, sollen die konkreten Angebote von miaEngiadina vorgestellt werden.

Präsentation miaEngiadina 08.04.2016

Umfrage Handel und Gewerbe Unterengadin

Immer wieder wird der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin bezüglich der aktuellen Wirtschaftslage angefragt. Um korrekt Auskunft geben zu können hat der Verein eine Umfrage iniziert.

Von rund 600 Betrieben im Unterengadin haben über 70 Betriebe (knapp 12 Prozent) an der Umfrage teilgenommen. 

Die Auswertung zeigt das Resultat aller Antworten. Wenn diese Antworten nach Branchen aufgeteilt werden, ergibt sich ein völlig anderes Bild. Gemäss detaillierter Auswertung geht es der Hotellerie und Baubranche am schlechtesten. Bei verschiedenen Branchen (Detailhandel, Treuhand, Forst und anderes Gewerbe) stagniert die wirtschaftliche Situation, einzelne Branchen und innovativere produktorientierte Betriebe sehen der Zukunft optimistisch entgegen.

Die detaillierten Informationen der einzelnen Betriebe werden vertraulich behandelt.

Der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin dankt für die Teilnahme an der Umfrage. Grazcha fich!

Auswertung der Umfrage 2015

Die EBexpo 2013 im Zeitraffer

Vom 26. bis 28. April 2013 hat die EBexpo in der Eishalle Gurlaina stattgefunden. Hier einige Impressionen:

Protokoll der GV vom 8. April 2016

24.10.2016 - Protokoll der ordentlichen Generalversammlung vom 8. April 2016, 18.00 Uhr, im Kulturraum des Bogn...