HGV-Unterengadin
11.05.2017

Protokoll der GV vom 31. März 2017



Protokoll der ordentlichen Generalversammlung vom 31. März 2017, 18.00 Uhr, im Restaurant Charpenna – Motta Naluns, 7550 Scuol

Traktanden

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler
2. Genehmigung des Protokolls der GV vom 08.04.2016
3. Rapport des Präsidenten und Genehmigung des Jahres- berichtes 2016
4. Genehmigung der Jahresrechnung, der Bilanz und des Revisionsberichtes des Jahres 2016
5. Festsetzung des Jahresbeitrages 2017
6. Genehmigung des Voranschlages 2017
7. Mitgliedermutationen
8. Wahl des Präsidenten, der Vorstandsmitglieder und der Rechnungsrevisoren für die Periode GV 2017 bis GV 2019
9. Jahresprogramm 2017
10. Informationen Ebexpo, 27. bis 29. April 2018
11. Varia

Anschliessend Vortrag von Frau Prof. Dr. Elisabeth Steger Vogt, CEO HIF Ftan: Das HIF auf neuem Kurs – was wir tun und wohin wir wollen

Anwesend Insgesamt 51 Teilnehmer: Mitglieder des HGV Unterengadin, der Gemeindepräsident Christian Fanzun und die Referentin Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt.

Presse: Nicolo Bass, Engadiner Post/Posta Ladina und HGV-Vorstandsmitglied.

Entschuldigungen: 25 HGV-Mitglieder haben sich entschuldigt.

 

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler

Claudio Andry, Präsident des HGV, begrüsst alle Anwesenden und dankt für ihr zahlreiches Erscheinen. Ganz speziell begrüsst er Christian Fanzun, Gemeindepräsident, Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt, CEO des Hochalpinen Instituts Ftan, und Egon Scheiwiller, Direktor der Bergbahnen Motta Naluns Scuol.

25 HGV-Mitglieder haben sich entschuldigt, weil ihnen die Teilnahme an der Generalversammlung nicht möglich ist.

Die den GV-Teilnehmern mit der Einladung zugestellte Traktandenliste wird ohne Änderung in der vorliegenden Form genehmigt.

Wahl der Stimmenzähler: Als Stimmenzähler gewählt werden Duri Poltera und Michi Beer.

 

2. Protokoll der Generalversammlung vom 08.04.2016

Das Protokoll der Generalversammlung vom 28.04.2016 in Scuol konnte auf der Homepage des HGV eingesehen werden. Niemand wünscht weitere Ausführungen dazu und es soll auch nicht vorgelesen werden.

Das Protokoll der GV 2016 wird von der Generalversammlung einstimmig genehmigt.

 

3. Rapport des Präsidenten und Genehmigung des Jahresberichtes 2016

Claudio Andry möchte mit seinem Rapport keinen Rückblick präsentieren sondern wieder einige für das Unterengadin aktuelle Themen aufgreifen:

  • Hochalpines Institut Ftan
  • mia Engiadina
  • Lehrstellen in der Region
  • Wandel der Zeit

Hochalpines Institut Ftan

Das HIF hat turbulente Zeiten hinter sich. Aber jetzt, da Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt alles in Angriff genommen hat, stehen die Zeichen gut und man kann zuversichtlich sein.

Es ist wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen unserer Region nach der obligatorischen Schulzeit noch weitere 4 Jahre hier bleiben und die Schule in der Region besuchen können. Wichtig ist der Weiterbestand der Mittelschule auch für all jene Leute, die neu eine Arbeitsstelle im Unterengadin antreten und mit ihrer Familie hierher ziehen wollen. Dass für die Kinder gute Ausbildungsmöglichkeiten in der Region bestehen, ist ein wichtiger Grund für einen Entscheid fürs Unterengadin.

Mit seinen rund 50 Arbeitsplätzen ist das HIF auch ein grosser Arbeitgeber in der Region und damit von grosser Bedeutung für die Wirtschaft.

Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt wird im Anschluss an die GV über die aktuellen Themen des HIFs informieren.

mia Engiadina

Die Digitalisierung des Unterengadins. Besonders zu erwähnen ist der grosse Einsatz von Antonia Albani, Not Carl und Jon Erni, die sich seit längerer Zeit sehr für dieses Projekt einsetzen. Wenn schon die Hälfte der geplanten Digitalisierung eintrifft, gibt es neue Arbeitsplätze in der Region. So wird z.B. auch die Firma Microsoft ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, zeitweise im Unterengadin zu arbeiten. Dass damit auch Hotels und Ferienwohnungen besser ausgelastet werden, ist ein weiterer positiver Aspekt dieses Projektes.

Mia Engiadina bewegt sehr viel in unserer Region und ist daher enorm wichtig für unsere Wirtschaft.

Ebexpo 2018

Das Echo auf die Gewerbeausstellung 2013 war sehr gross. Gemäss der vom HGV durchgeführten Umfrage im Jahr 2013 wollten alle Umfrage-Teilnehmer an einer nächsten Ebexpo wieder mitmachen. Als idealer Zeitpunkt wurde eine Zeitspanne von 5-6 Jahren zwischen solchen Ausstellungen genannt.

Der HGV-Vorstand schlägt jetzt vor, die nächste Ebexpo im Jahr 2018, also schon nach 5 Jahren, durchzuführen.

Die Ebexpo soll nicht nur eine Gewerbeausstellung sein, sondern soll auch möglichst viele Informationen für die Jugend bieten. In Samedan findet alle 3 Jahre (nächstes Mal im Jahr 2019) eine Berufsschau statt. Die zuständigen Leute dieser Berufsschau sind daran interessiert, den HGV im Jahr 2018 bei einer in der Ebexpo integrierten Berufsschau zu unterstützen. Im Gegensatz zur letzten Ebexpo soll diese Berufsschau an einem attraktiveren Ort, d.h. in einem zusätzlichen Zelt durchgeführt werden.

Lehrstellen in der Region

Claudio Andry erhält immer wieder Einladungen zur Teilnahme an den Lehrabschlussprüfungen in Samedan. Dabei stellt er fest, dass immer weniger Lehrlinge aus unserer Region vertreten sind. Das Problem ist, dass viele Firmen gerne Lehrlinge ausbilden möchten, es ihnen aber an interessierten Jugendlichen fehlt.

Wandel der Zeit

Claudio Andry vermisst in der Presse oft eine gewisse Euphorie, wenn es um unsere Region geht. So erschien im romanischen Fernsehen kürzlich ein Beitrag über Scuol, weil 7 Geschäfte geschlossen werden. Niemand erwähnte, dass 8 oder 9 neue Läden öffneten.Es ist also ein Ausgleich, keine «Schlagzeile».

Wir haben auch viele Vorteile in unserer Region und sollten das positiv sehen. Bei uns kommen gewisse Auswirkungen manchmal später, aber es hat auch riesige Vorteile, hier zu leben.

Mit diesen Worten schliesst Claudio Andry den Rapport des Präsidenten. Die GV-Teilnehmer stimmen diesem Bericht einstimmig zu und Nicolo Bass dankt Claudio Andry für seine Ausführungen.

 

4. Genehmigung der Jahresrechnung, der Bilanz und des Revisionsberichtes für das Jahr 2016

Die Jahresrechnung 2016 wurde zusammen mit der Einladung zur Generalversammlung versandt. Wegen des an der Generalversammlung 2016 beschlossenen Beitrages von CHF 5000.00 an die FTTH Conference vom August 2016 in Scuol wurde der Voranschlag 2016 um diesen Betrag erhöht. Bei den anderen Positionen ergaben sich beim Resultat nur unwesentliche Abweichungen gegenüber dem Voranschlag. Diese betrafen hauptsächlich Beiträge und Spenden.

Der Aufwand 2016 beträgt CHF 27069.85, der Ertrag beläuft sich auf CHF 22250.00. Die Jahresrechnung 2016 schliesst daher mit einem Verlust von CHF 4819.85 ab, der dem Voranschlag entspricht.

Die Bilanzsumme beträgt per 31.12.2016 CHF 46056.51.

Revisionsbericht

Die beiden Revisoren, Christian Benderer und Claudio Hatecke, können an der GV leider nicht persönlich teilnehmen. Sie prüften die HGV-Rechnung 2016 am 27.03.2017. Sie bestätigen schriftlich, dass sie die nötigen Kontrollen vorgenommen haben und dass die Buchhaltung gewissenhaft geführt und deshalb in Ordnung ist. Die Revisoren schlagen der Generalversammlung vor, die Jahresrechnung 2016 und die Bilanz per 31.12.2016 zu genehmigen. Auch danken sie Claudio Andry für seine sehr gute Arbeit.

Die GV-Teilnehmer verzichten auf weitere Ausführungen und genehmigen sowohl die Jahresrechnung 2016, die Bilanz per 31.12.2016 als auch den Revisorenbericht einstimmig. Auch Nicolo Bass dankt Claudio Andry für die einwandfreie Führung der HGV-Buchhaltung.

 

5. Festsetzung des Jahresbeitrages 2016

Der HGV-Vorstand schlägt der Generalversammlung vor, den Mitgliederbeitrag auf dem bisherigen Stand von CHF 90.00 pro Jahr zu belassen. Dieser Vorschlag wird von der GV einstimmig genehmigt.

(Die Rechnung für den Mitgliederbeitrag wurde bereits mit der Einladung zur Generalversammlung versandt.)

 

6. Genehmigung des Voranschlages 2017

Der Voranschlag 2017 sieht einen Gesamt-Aufwand von CHF 23100.00 und einen Ertrag von CHF 23000.00 vor, was einen Verlust von CHF 100.00 ergibt. Dieser Voranschlag wird von den GV-Teilnehmern einstimmig genehmigt.

 

7. Mitglieder-Mutationen

Der Mitgliederbestand des Handels- und Gewerbevereins Unterengadin beträgt aktuell 240 Mitglieder. Der HGV verfügt über ca. 620 Geschäftsadressen in unserer Region. Allgemeine Informationen oder Einladungen zu Veranstaltungen werden jeweils an alle diese Adressen gesandt.

 

8. Wahlen

Sowohl der Präsident als auch die übrigen Vorstandsmitglieder sind für die Amtsdauer von GV 2017 bis GV 2019 zu wählen. Claudio Andry informiert anhand einer Liste, wie lange die einzelnen Vorstandsmitglieder bereits im HGV-Vorstand mitmachen.

Wahl des Präsidenten:

Claudio Andry wird dieses Jahr 70. Er stellt sich aber gerne für eine weitere Amtsperiode, d.h. bis zur GV 2019 zur Verfügung. 2019 sei dann aber definitiv Schluss und dann müsse ein neuer Präsident nachkommen. Claudio Andry hatte die Ebexpo 2013 als OK-Präsident mit viel Engagement organisiert und ist jetzt bereit, auch die Organisation der Ebexpo 2018 an die Hand zu nehmen. Auch Nicolo Bass aus dem HGV-Vorstand ist der Ansicht, dass die nächste Ebexpo leichter zu organisieren ist, wenn Claudio Andry seine ganzen Erfahrungen von vor 5 Jahren einbringt und darauf zurückgreifen kann. Die Ebexpo ist sicher das grösste HGV-Projekt der nächsten Jahre.

Nicolo Bass schlägt der Generalversammlung vor, Claudio Andry als Präsidenten für die nächste Amtsdauer von GV 2017 bis GV 2019 wieder zu wählen. Die Wahl von Claudio Andry als Präsident erfolgt einstimmig und mit viel Applaus.

Wahl des Vorstandes:

Ruth Fratschöl (im HGV-Vorstand seit 2005) hat auf die heutige GV hin ihren Rücktritt aus dem Vorstand bekannt gegeben. Claudio Andry dankt ihr für die langjährige Vorstandszugehörigkeit mit einem schönen Blumenstrauss. Es wurde gewünscht, dass das neue Mitglied wieder die Protokollführung übernehmen solle. Der Vorstand freut sich, dass sich Martina Hänzi, Mitarbeiterin von mia Engiadina, bereit erklärt hat, neu im HGV-Vorstand mitzumachen. (Leider kann sie heute wegen einer anderen Veranstaltung nicht an der GV des HGV teilnehmen.)

Alle anderen Vorstandsmitglieder stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Es sind dies: Nicolo Bass, Werner Heis, Christian Patscheider, Jon Armon Strimer und Jon Andri Taisch

Claudio Andry schlägt der Generalversammlung vor, die bisherigen fünf Vorstandsmitglieder und neu Martina Hänzi gemeinsam für die nächste Amtsdauer von GV 2017 bis GR 2019 zu wählen. Die Wahl des Vorstandes erfolgt einstimmig und mit Applaus.

Wahl der Revisoren:

Der bisherige Revisor Claudio Hatecke ist aus dem Unterengadin weggezogen und vertritt auch keine Firma mehr im HGV. Er hat daher auf die heutige GV hin seinen Rücktritt bekannt gegeben. Claudio Andry spricht ihm seinen herzlichen Dank aus.

Als Nachfolger von Claudio Hatecke wird Duri Poltera vorgeschlagen, der sich spontan bereit erklärt hatte, den frei werdenden Posten des Revisors zu übernehmen. Claudio Andry schlägt der Generalversammlung vor, als Revisoren den bisherigen, Christian Benderer, und neu Duri Poltera für die nächste Amtsdauer zu wählen. Auch die Wahl der Revisoren erfolgt einstimmig und mit Applaus.

 

9. Jahresprogramm 2017 bis 2018

Mit dem grossen Projekt Ebexpo 2018 ist der Vorstand für das nächste Jahr ziemlich ausgelastet. Es ist daher nicht vorgesehen, weitere Themen ins Programm aufzunehmen. Weitere Vorschläge von Mitgliedern nimmt der Vorstand jedoch gerne entgegen und versucht auch, diese durchzuführen.

 

10. Information Ebexpo

Die Ebexpo 2018 soll vom 27. bis 29. April 2018 wieder in der Eishalle Gurlaina in Scuol durchgeführt werden.

Im Jahr 2012, als der Entscheid für die Durchführung einer Gewerbeausstellung im Jahr 2013 fiel, herrschten «schwierige Zeiten» und mit der Ausstellung konnte viel bewirkt werden. Auch jetzt, nach der Zweitwohnungsinitiative mit ihren langfristigen Auswirkungen auf das lokale Gewerbe, sind die Zeiten wieder schwierig und den Geschäften soll die Möglichkeit geboten werden, sich an einer weiteren Ebexpo zu präsentieren.

Zusätzlich sollen sich an der Ebexpo 2018 auch «Gäste» an einem Stand präsentieren können:

  • mia Engiadina kann das Projekt vorstellen, damit Leute verstehen, worum es überhaupt geht und welchen Einfluss dies auf unsere Region hat.
  • Das Amt für Energie unterstützt Wohnbausanierungen sehr stark. Wenn dieses Amt an die Ebexpo geholt werden kann, haben Interessierte die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Wohnbausanierungs-Massnahmen und -Unterstützungen informieren zu lassen.
  • Die Berufsschau findet in Zusammenarbeit mit der Gewerbeschule Samedan statt. Für die Berufsschau wird ein separates Zelt vis-à-vis vom Fussballplatz aufgestellt.

Claudio Andry stellt die Frage an alle GV-Teilnehmer, ob auch sie für die Durchführung einer Gewerbeausstellung im Jahr 2018 sind, und eröffnet die Diskussion. Da keine Wortmeldungen folgen, geht der HGV-Vorstand davon aus, dass alle mit der nächsten Ebexpo 2018 einverstanden sind.

 

11. Varia

Mit seinen Informationen zur Ebexpo 2018 schliesst Claudio Andry seine Ausführungen. Es folgen keine weiteren Wortmeldungen.

 

Vortrag Frau Prof. Dr. Elisabeth Steger Vogt

Wie schon in seinem Jahresbericht erwähnt, erachtet es Claudio Andry als sehr wichtig, dass sich die Region mit dem Hochalpinen Institut in Ftan identifiziert. Damit alle GV-Teilnehmer aktuelle Informationen von zuständiger Stelle erhalten, wurde Frau Prof. Dr. Elisabeth Steger Vogt, CEO vom HIF in Ftan, zur Generalversammlung des Handels- und Gewerbevereins Unterengadin eingeladen.

Sie informiert in einem spannenden Vortrag zum Thema: Das HIF auf neuem Kurs – was wir tun und wohin wir wollen.

Die anschliessende rege Diskussion zeigt auf, dass Frau Dr. Elisabeth Steger Vogts Ausführungen auf grosses Interesse stiessen.

Claudio Andry lädt alle GV-Teilnehmer zum Apéro ein und dankt der Banca Raiffeisen, welche den Apéro dieses Jahr offeriert. Wie jedes Jahr wird das anschliessende Nachtessen offeriert vom HGV.

Scuol, 20. April 2017

Protokollführerin: Ruth Fratschöl


11.05.2017

Protokoll der GV vom 31. März 2017



Protokoll der ordentlichen Generalversammlung vom 31. März 2017, 18.00 Uhr, im Restaurant Charpenna – Motta Naluns, 7550 Scuol

Traktanden

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler
2. Genehmigung des Protokolls der GV vom 08.04.2016
3. Rapport des Präsidenten und Genehmigung des Jahres- berichtes 2016
4. Genehmigung der Jahresrechnung, der Bilanz und des Revisionsberichtes des Jahres 2016
5. Festsetzung des Jahresbeitrages 2017
6. Genehmigung des Voranschlages 2017
7. Mitgliedermutationen
8. Wahl des Präsidenten, der Vorstandsmitglieder und der Rechnungsrevisoren für die Periode GV 2017 bis GV 2019
9. Jahresprogramm 2017
10. Informationen Ebexpo, 27. bis 29. April 2018
11. Varia

Anschliessend Vortrag von Frau Prof. Dr. Elisabeth Steger Vogt, CEO HIF Ftan: Das HIF auf neuem Kurs – was wir tun und wohin wir wollen

Anwesend Insgesamt 51 Teilnehmer: Mitglieder des HGV Unterengadin, der Gemeindepräsident Christian Fanzun und die Referentin Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt.

Presse: Nicolo Bass, Engadiner Post/Posta Ladina und HGV-Vorstandsmitglied.

Entschuldigungen: 25 HGV-Mitglieder haben sich entschuldigt.

 

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler

Claudio Andry, Präsident des HGV, begrüsst alle Anwesenden und dankt für ihr zahlreiches Erscheinen. Ganz speziell begrüsst er Christian Fanzun, Gemeindepräsident, Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt, CEO des Hochalpinen Instituts Ftan, und Egon Scheiwiller, Direktor der Bergbahnen Motta Naluns Scuol.

25 HGV-Mitglieder haben sich entschuldigt, weil ihnen die Teilnahme an der Generalversammlung nicht möglich ist.

Die den GV-Teilnehmern mit der Einladung zugestellte Traktandenliste wird ohne Änderung in der vorliegenden Form genehmigt.

Wahl der Stimmenzähler: Als Stimmenzähler gewählt werden Duri Poltera und Michi Beer.

 

2. Protokoll der Generalversammlung vom 08.04.2016

Das Protokoll der Generalversammlung vom 28.04.2016 in Scuol konnte auf der Homepage des HGV eingesehen werden. Niemand wünscht weitere Ausführungen dazu und es soll auch nicht vorgelesen werden.

Das Protokoll der GV 2016 wird von der Generalversammlung einstimmig genehmigt.

 

3. Rapport des Präsidenten und Genehmigung des Jahresberichtes 2016

Claudio Andry möchte mit seinem Rapport keinen Rückblick präsentieren sondern wieder einige für das Unterengadin aktuelle Themen aufgreifen:

  • Hochalpines Institut Ftan
  • mia Engiadina
  • Lehrstellen in der Region
  • Wandel der Zeit

Hochalpines Institut Ftan

Das HIF hat turbulente Zeiten hinter sich. Aber jetzt, da Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt alles in Angriff genommen hat, stehen die Zeichen gut und man kann zuversichtlich sein.

Es ist wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen unserer Region nach der obligatorischen Schulzeit noch weitere 4 Jahre hier bleiben und die Schule in der Region besuchen können. Wichtig ist der Weiterbestand der Mittelschule auch für all jene Leute, die neu eine Arbeitsstelle im Unterengadin antreten und mit ihrer Familie hierher ziehen wollen. Dass für die Kinder gute Ausbildungsmöglichkeiten in der Region bestehen, ist ein wichtiger Grund für einen Entscheid fürs Unterengadin.

Mit seinen rund 50 Arbeitsplätzen ist das HIF auch ein grosser Arbeitgeber in der Region und damit von grosser Bedeutung für die Wirtschaft.

Frau Dr. Elisabeth Steger Vogt wird im Anschluss an die GV über die aktuellen Themen des HIFs informieren.

mia Engiadina

Die Digitalisierung des Unterengadins. Besonders zu erwähnen ist der grosse Einsatz von Antonia Albani, Not Carl und Jon Erni, die sich seit längerer Zeit sehr für dieses Projekt einsetzen. Wenn schon die Hälfte der geplanten Digitalisierung eintrifft, gibt es neue Arbeitsplätze in der Region. So wird z.B. auch die Firma Microsoft ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, zeitweise im Unterengadin zu arbeiten. Dass damit auch Hotels und Ferienwohnungen besser ausgelastet werden, ist ein weiterer positiver Aspekt dieses Projektes.

Mia Engiadina bewegt sehr viel in unserer Region und ist daher enorm wichtig für unsere Wirtschaft.

Ebexpo 2018

Das Echo auf die Gewerbeausstellung 2013 war sehr gross. Gemäss der vom HGV durchgeführten Umfrage im Jahr 2013 wollten alle Umfrage-Teilnehmer an einer nächsten Ebexpo wieder mitmachen. Als idealer Zeitpunkt wurde eine Zeitspanne von 5-6 Jahren zwischen solchen Ausstellungen genannt.

Der HGV-Vorstand schlägt jetzt vor, die nächste Ebexpo im Jahr 2018, also schon nach 5 Jahren, durchzuführen.

Die Ebexpo soll nicht nur eine Gewerbeausstellung sein, sondern soll auch möglichst viele Informationen für die Jugend bieten. In Samedan findet alle 3 Jahre (nächstes Mal im Jahr 2019) eine Berufsschau statt. Die zuständigen Leute dieser Berufsschau sind daran interessiert, den HGV im Jahr 2018 bei einer in der Ebexpo integrierten Berufsschau zu unterstützen. Im Gegensatz zur letzten Ebexpo soll diese Berufsschau an einem attraktiveren Ort, d.h. in einem zusätzlichen Zelt durchgeführt werden.

Lehrstellen in der Region

Claudio Andry erhält immer wieder Einladungen zur Teilnahme an den Lehrabschlussprüfungen in Samedan. Dabei stellt er fest, dass immer weniger Lehrlinge aus unserer Region vertreten sind. Das Problem ist, dass viele Firmen gerne Lehrlinge ausbilden möchten, es ihnen aber an interessierten Jugendlichen fehlt.

Wandel der Zeit

Claudio Andry vermisst in der Presse oft eine gewisse Euphorie, wenn es um unsere Region geht. So erschien im romanischen Fernsehen kürzlich ein Beitrag über Scuol, weil 7 Geschäfte geschlossen werden. Niemand erwähnte, dass 8 oder 9 neue Läden öffneten.Es ist also ein Ausgleich, keine «Schlagzeile».

Wir haben auch viele Vorteile in unserer Region und sollten das positiv sehen. Bei uns kommen gewisse Auswirkungen manchmal später, aber es hat auch riesige Vorteile, hier zu leben.

Mit diesen Worten schliesst Claudio Andry den Rapport des Präsidenten. Die GV-Teilnehmer stimmen diesem Bericht einstimmig zu und Nicolo Bass dankt Claudio Andry für seine Ausführungen.

 

4. Genehmigung der Jahresrechnung, der Bilanz und des Revisionsberichtes für das Jahr 2016

Die Jahresrechnung 2016 wurde zusammen mit der Einladung zur Generalversammlung versandt. Wegen des an der Generalversammlung 2016 beschlossenen Beitrages von CHF 5000.00 an die FTTH Conference vom August 2016 in Scuol wurde der Voranschlag 2016 um diesen Betrag erhöht. Bei den anderen Positionen ergaben sich beim Resultat nur unwesentliche Abweichungen gegenüber dem Voranschlag. Diese betrafen hauptsächlich Beiträge und Spenden.

Der Aufwand 2016 beträgt CHF 27069.85, der Ertrag beläuft sich auf CHF 22250.00. Die Jahresrechnung 2016 schliesst daher mit einem Verlust von CHF 4819.85 ab, der dem Voranschlag entspricht.

Die Bilanzsumme beträgt per 31.12.2016 CHF 46056.51.

Revisionsbericht

Die beiden Revisoren, Christian Benderer und Claudio Hatecke, können an der GV leider nicht persönlich teilnehmen. Sie prüften die HGV-Rechnung 2016 am 27.03.2017. Sie bestätigen schriftlich, dass sie die nötigen Kontrollen vorgenommen haben und dass die Buchhaltung gewissenhaft geführt und deshalb in Ordnung ist. Die Revisoren schlagen der Generalversammlung vor, die Jahresrechnung 2016 und die Bilanz per 31.12.2016 zu genehmigen. Auch danken sie Claudio Andry für seine sehr gute Arbeit.

Die GV-Teilnehmer verzichten auf weitere Ausführungen und genehmigen sowohl die Jahresrechnung 2016, die Bilanz per 31.12.2016 als auch den Revisorenbericht einstimmig. Auch Nicolo Bass dankt Claudio Andry für die einwandfreie Führung der HGV-Buchhaltung.

 

5. Festsetzung des Jahresbeitrages 2016

Der HGV-Vorstand schlägt der Generalversammlung vor, den Mitgliederbeitrag auf dem bisherigen Stand von CHF 90.00 pro Jahr zu belassen. Dieser Vorschlag wird von der GV einstimmig genehmigt.

(Die Rechnung für den Mitgliederbeitrag wurde bereits mit der Einladung zur Generalversammlung versandt.)

 

6. Genehmigung des Voranschlages 2017

Der Voranschlag 2017 sieht einen Gesamt-Aufwand von CHF 23100.00 und einen Ertrag von CHF 23000.00 vor, was einen Verlust von CHF 100.00 ergibt. Dieser Voranschlag wird von den GV-Teilnehmern einstimmig genehmigt.

 

7. Mitglieder-Mutationen

Der Mitgliederbestand des Handels- und Gewerbevereins Unterengadin beträgt aktuell 240 Mitglieder. Der HGV verfügt über ca. 620 Geschäftsadressen in unserer Region. Allgemeine Informationen oder Einladungen zu Veranstaltungen werden jeweils an alle diese Adressen gesandt.

 

8. Wahlen

Sowohl der Präsident als auch die übrigen Vorstandsmitglieder sind für die Amtsdauer von GV 2017 bis GV 2019 zu wählen. Claudio Andry informiert anhand einer Liste, wie lange die einzelnen Vorstandsmitglieder bereits im HGV-Vorstand mitmachen.

Wahl des Präsidenten:

Claudio Andry wird dieses Jahr 70. Er stellt sich aber gerne für eine weitere Amtsperiode, d.h. bis zur GV 2019 zur Verfügung. 2019 sei dann aber definitiv Schluss und dann müsse ein neuer Präsident nachkommen. Claudio Andry hatte die Ebexpo 2013 als OK-Präsident mit viel Engagement organisiert und ist jetzt bereit, auch die Organisation der Ebexpo 2018 an die Hand zu nehmen. Auch Nicolo Bass aus dem HGV-Vorstand ist der Ansicht, dass die nächste Ebexpo leichter zu organisieren ist, wenn Claudio Andry seine ganzen Erfahrungen von vor 5 Jahren einbringt und darauf zurückgreifen kann. Die Ebexpo ist sicher das grösste HGV-Projekt der nächsten Jahre.

Nicolo Bass schlägt der Generalversammlung vor, Claudio Andry als Präsidenten für die nächste Amtsdauer von GV 2017 bis GV 2019 wieder zu wählen. Die Wahl von Claudio Andry als Präsident erfolgt einstimmig und mit viel Applaus.

Wahl des Vorstandes:

Ruth Fratschöl (im HGV-Vorstand seit 2005) hat auf die heutige GV hin ihren Rücktritt aus dem Vorstand bekannt gegeben. Claudio Andry dankt ihr für die langjährige Vorstandszugehörigkeit mit einem schönen Blumenstrauss. Es wurde gewünscht, dass das neue Mitglied wieder die Protokollführung übernehmen solle. Der Vorstand freut sich, dass sich Martina Hänzi, Mitarbeiterin von mia Engiadina, bereit erklärt hat, neu im HGV-Vorstand mitzumachen. (Leider kann sie heute wegen einer anderen Veranstaltung nicht an der GV des HGV teilnehmen.)

Alle anderen Vorstandsmitglieder stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Es sind dies: Nicolo Bass, Werner Heis, Christian Patscheider, Jon Armon Strimer und Jon Andri Taisch

Claudio Andry schlägt der Generalversammlung vor, die bisherigen fünf Vorstandsmitglieder und neu Martina Hänzi gemeinsam für die nächste Amtsdauer von GV 2017 bis GR 2019 zu wählen. Die Wahl des Vorstandes erfolgt einstimmig und mit Applaus.

Wahl der Revisoren:

Der bisherige Revisor Claudio Hatecke ist aus dem Unterengadin weggezogen und vertritt auch keine Firma mehr im HGV. Er hat daher auf die heutige GV hin seinen Rücktritt bekannt gegeben. Claudio Andry spricht ihm seinen herzlichen Dank aus.

Als Nachfolger von Claudio Hatecke wird Duri Poltera vorgeschlagen, der sich spontan bereit erklärt hatte, den frei werdenden Posten des Revisors zu übernehmen. Claudio Andry schlägt der Generalversammlung vor, als Revisoren den bisherigen, Christian Benderer, und neu Duri Poltera für die nächste Amtsdauer zu wählen. Auch die Wahl der Revisoren erfolgt einstimmig und mit Applaus.

 

9. Jahresprogramm 2017 bis 2018

Mit dem grossen Projekt Ebexpo 2018 ist der Vorstand für das nächste Jahr ziemlich ausgelastet. Es ist daher nicht vorgesehen, weitere Themen ins Programm aufzunehmen. Weitere Vorschläge von Mitgliedern nimmt der Vorstand jedoch gerne entgegen und versucht auch, diese durchzuführen.

 

10. Information Ebexpo

Die Ebexpo 2018 soll vom 27. bis 29. April 2018 wieder in der Eishalle Gurlaina in Scuol durchgeführt werden.

Im Jahr 2012, als der Entscheid für die Durchführung einer Gewerbeausstellung im Jahr 2013 fiel, herrschten «schwierige Zeiten» und mit der Ausstellung konnte viel bewirkt werden. Auch jetzt, nach der Zweitwohnungsinitiative mit ihren langfristigen Auswirkungen auf das lokale Gewerbe, sind die Zeiten wieder schwierig und den Geschäften soll die Möglichkeit geboten werden, sich an einer weiteren Ebexpo zu präsentieren.

Zusätzlich sollen sich an der Ebexpo 2018 auch «Gäste» an einem Stand präsentieren können:

  • mia Engiadina kann das Projekt vorstellen, damit Leute verstehen, worum es überhaupt geht und welchen Einfluss dies auf unsere Region hat.
  • Das Amt für Energie unterstützt Wohnbausanierungen sehr stark. Wenn dieses Amt an die Ebexpo geholt werden kann, haben Interessierte die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Wohnbausanierungs-Massnahmen und -Unterstützungen informieren zu lassen.
  • Die Berufsschau findet in Zusammenarbeit mit der Gewerbeschule Samedan statt. Für die Berufsschau wird ein separates Zelt vis-à-vis vom Fussballplatz aufgestellt.

Claudio Andry stellt die Frage an alle GV-Teilnehmer, ob auch sie für die Durchführung einer Gewerbeausstellung im Jahr 2018 sind, und eröffnet die Diskussion. Da keine Wortmeldungen folgen, geht der HGV-Vorstand davon aus, dass alle mit der nächsten Ebexpo 2018 einverstanden sind.

 

11. Varia

Mit seinen Informationen zur Ebexpo 2018 schliesst Claudio Andry seine Ausführungen. Es folgen keine weiteren Wortmeldungen.

 

Vortrag Frau Prof. Dr. Elisabeth Steger Vogt

Wie schon in seinem Jahresbericht erwähnt, erachtet es Claudio Andry als sehr wichtig, dass sich die Region mit dem Hochalpinen Institut in Ftan identifiziert. Damit alle GV-Teilnehmer aktuelle Informationen von zuständiger Stelle erhalten, wurde Frau Prof. Dr. Elisabeth Steger Vogt, CEO vom HIF in Ftan, zur Generalversammlung des Handels- und Gewerbevereins Unterengadin eingeladen.

Sie informiert in einem spannenden Vortrag zum Thema: Das HIF auf neuem Kurs – was wir tun und wohin wir wollen.

Die anschliessende rege Diskussion zeigt auf, dass Frau Dr. Elisabeth Steger Vogts Ausführungen auf grosses Interesse stiessen.

Claudio Andry lädt alle GV-Teilnehmer zum Apéro ein und dankt der Banca Raiffeisen, welche den Apéro dieses Jahr offeriert. Wie jedes Jahr wird das anschliessende Nachtessen offeriert vom HGV.

Scuol, 20. April 2017

Protokollführerin: Ruth Fratschöl