HGV-Unterengadin

Einheimische Qualität

Globalisierung, Grenzöffnungen, Personenfreizügigkeit, Bilaterale Verträge, die Welt wird immer offener und vernetzter. Dienstleistungen und Materialien können von überall her bestellt werden. Dank dem Internet sogar innert kürzester Fristen. Oft geht dabei das einheimische Gewerbe vergessen. Obwohl gerade dort exklusive Qualität geboten wird.

Um diese Qualität aufzuzeigen und die Firmen im Unterengadin vorzustellen, hat der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin beschlossen, ein Gewerbedossier zu erstellen. Ziel des Gewerbedossiers ist es, einen Blick auf das Gewerbe im Unterengadin zu bieten. Dank dem Dossier sehen Investoren oder Privatpersonen, die im Unterengadin bauen möchten, welche Arbeiten bei welchen Firmen ausgeführt werden und was das Unterengadin als Wohn- und Arbeitsort bietet.

Das einheimische Gewerbe bietet eine Fülle von Vorteilen und Know-how, die sonst niemand bieten kann.

Aufstrebende Wirtschaft, aufstrebende Region

Das Unterengadin ist eine aufstrebende Wirtschaft, wie die im Mai 2010 veröffentlichte Studie vom BAKBASEL über die Wertschöpfung im Kanton Graubünden aufzeigt. So betrug das BIP im Jahr 2008 CHF 68‘837 pro Kopf. Damit liegt das Unterengadin über dem Durchschnitt von Graubünden (CHF 64‘000) und verzeichnete in den Jahren 2003 bis 2008 mit 3.5% die grösste Zunahme des BIP im ganzen Kanton Graubünden. Eine aussergewöhnliche Entwicklung, wenn man bedenkt, dass die Studie der BAKBASEL dem Unterengadin für 2013 gar einen Rückgang voraussagte. Dank innovativen Projekten und qualitativ hochstehenden Arbeiten aller Unternehmungen konnte dieser Rückgang verhindert werden.

Damit die Region weiter profitieren kann und die Wertschöpfung in der Region bleibt, ist es wichtig, einheimische Unternehmungen zu berücksichtigen. Nur so können Arbeitsstellen gesichert und Steuererträge generiert werden.

«Leben und Einkaufen in der Region» ist für unsere Wirtschaft überlebenswichtig. Nur so kann das Wachstum fortgesetzt und können die Zahlen der letzten Jahre auch in Zukunft gesichert werden.

Einheimische Qualität

Globalisierung, Grenzöffnungen, Personenfreizügigkeit, Bilaterale Verträge, die Welt wird immer offener und vernetzter. Dienstleistungen und Materialien können von überall her bestellt werden. Dank dem Internet sogar innert kürzester Fristen. Oft geht dabei das einheimische Gewerbe vergessen. Obwohl gerade dort exklusive Qualität geboten wird.

Um diese Qualität aufzuzeigen und die Firmen im Unterengadin vorzustellen, hat der Handels- und Gewerbeverein Unterengadin beschlossen, ein Gewerbedossier zu erstellen. Ziel des Gewerbedossiers ist es, einen Blick auf das Gewerbe im Unterengadin zu bieten. Dank dem Dossier sehen Investoren oder Privatpersonen, die im Unterengadin bauen möchten, welche Arbeiten bei welchen Firmen ausgeführt werden und was das Unterengadin als Wohn- und Arbeitsort bietet.

Das einheimische Gewerbe bietet eine Fülle von Vorteilen und Know-how, die sonst niemand bieten kann.

Aufstrebende Wirtschaft, aufstrebende Region

Das Unterengadin ist eine aufstrebende Wirtschaft, wie die im Mai 2010 veröffentlichte Studie vom BAKBASEL über die Wertschöpfung im Kanton Graubünden aufzeigt. So betrug das BIP im Jahr 2008 CHF 68‘837 pro Kopf. Damit liegt das Unterengadin über dem Durchschnitt von Graubünden (CHF 64‘000) und verzeichnete in den Jahren 2003 bis 2008 mit 3.5% die grösste Zunahme des BIP im ganzen Kanton Graubünden. Eine aussergewöhnliche Entwicklung, wenn man bedenkt, dass die Studie der BAKBASEL dem Unterengadin für 2013 gar einen Rückgang voraussagte. Dank innovativen Projekten und qualitativ hochstehenden Arbeiten aller Unternehmungen konnte dieser Rückgang verhindert werden.

Damit die Region weiter profitieren kann und die Wertschöpfung in der Region bleibt, ist es wichtig, einheimische Unternehmungen zu berücksichtigen. Nur so können Arbeitsstellen gesichert und Steuererträge generiert werden.

«Leben und Einkaufen in der Region» ist für unsere Wirtschaft überlebenswichtig. Nur so kann das Wachstum fortgesetzt und können die Zahlen der letzten Jahre auch in Zukunft gesichert werden.